Das 1-Zimmer-Studio befindet sich auf Stuttgarter Stadtgebiet in einem Mehrfamilienhaus aus dem Jahr 1958 und bietet eine Nutzfläche von 31 m2. Für die Umnutzung zu einem Atelier wurde der Grundriss geöffnet und mit einem fugenlosen Zementboden ausgegossen. Die neuen Komponenten in Küche und Bad folgen einem visuell strengen Raster – das Schwarz-Weiss-Thema wird mit einheimischer Fichte durchbrochen. Noch funktionierende Zeitzeugnisse der 1950er-Jahre vermischen sich mit zeitgenössischem Design und machen das Studio zu einem gemütlichen Rückzugsort mit Geschichte.