Die 3-Zimmer-Wohnung in einem Dreiparteien-Chalet aus den frühen 1970er-Jahren befindet sich im Schweizer Kanton Wallis. Sie ist gegen Süden hin ausgerichtet und besticht durch ihre Sicht auf Berge und Tal. Von einem Stadtzürcher Paar als Zweitwohnsitz erworben wurden die Räume im 2021 vollständig kernsaniert und im Grundriss geöffnet. Die innenarchitektonische Qualität liegt in der Übernahme und Ergänzung der rustikalen Wand- und Deckenvertäfelung. Diese unterstreicht den Chaletcharakter und wirkt durch den hellen Neuanstrich frisch und einladend. Die modernen Einbauten nehmen die lineare Struktur auf, die Möblierung schafft den Spagat zwischen Scandinavian Modern und Alpin Chic.